british american tobacco germany - Lösungen für den Nichtraucherschutz



Service und Erlebnis machen einen erfolgreichen Gastronomiebetrieb aus. Die Herausforderung der Gastronomen liegt darin, ihr Angebot an die bestehenden Rauchverbote anzupassen, ohne an Attraktivität für alle Gäste zu verlieren. Durch eine ansprechende Gestaltung des Außenbereiches können Restaurants, Bars und Kneipen ihre Beliebtheit bei rauchenden wie auch bei nicht rauchenden Gästen erhöhen. In den Innenräumen kann die Nutzung innovativer technischer Lösungen für einen entspannten Tabakgenuss sorgen.

Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, um Nichtraucherschutz in der Gastronomie zu gewährleisten. Verantwortungsvolle Gastronomen können die Bedürfnisse von Rauchern und Nichtrauchern gleichermaßen erfüllen und fördern so ein respektvolles Miteinander.

Ventilationsanlagen sorgen für Frischluft

Eine Ventilationsanlage stellt durch den kontinuierlichen Austausch zwischen Innen- und Außenluft eine angemessene Luftqualität sicher: Verunreinigungen in der Innenraumluft, darunter auch Tabakrauch, werden so weitestgehend entfernt. Ventilationssysteme ermöglichen damit effektiven Nichtraucherschutz in Restaurants oder Kneipen ohne einschränkende Maßnahmen für Gastronomen und Raucher. Sie schaffen eine Umgebung, in der sich alle Gäste wohlfühlen können.

Moderne Ventilationsanlagen zeichnen sich zudem durch eine energiesparende Arbeitsweise aus.

  • Bedarfsgerechte Luftzuführung: Eine optimale Lüftungseffektivität wird durch die Ausrichtung der Anlagen an der Leitkomponente für schlechte Luft – Kohlenmonoxid – erreicht. Dadurch wird je nach aktueller Belegung des Gastraumes die angemessene Menge an Frischluft zugeführt
  • Wärmerückgewinnung: Mithilfe von Plattenwärmetauschern wird die Wärme der Abluft auf die frische, von außen zugeführte Luft übertragen. So muss im Gastraum nur noch in geringem Umfang nachgeheizt werden

Wie eine Ventilationsanlage genau funktioniert, zeigt diese schematische Darstellung: PDF: Schema Ventilationsanlage Schema Ventilationsanlage (629 KB) Öffnet ein neues Fenster

Filtration: Aktivkohle nimmt Verunreinigungen auf

Neben der Ventilation stellt die Filtration eine zweite technische Lösung für den Nichtraucherschutz in der Gastronomie dar. Hierbei wird die Luft durch Umwälzung gereinigt: Die Schadstoffe werden mithilfe von Aktivkohlefiltern herausgefiltert. Im Vergleich zur Ventilation entstehen bei dieser Technik ein höherer Wartungsaufwand und möglicherweise auch ein höherer Geräuschpegel. Allerdings stellen Filtrationssysteme eine preiswerte Alternative an Orten dar, an denen es aufgrund der Größe oder Komplexität der Gebäude nicht möglich ist, Ventilationssysteme einzubauen.

Attraktiver Außenbereich: ein Gewinn für alle Gäste

Dort, wo Raucher aufgrund bestehender Rauchverbote in der Gastronomie gezwungen sind, zum Rauchen nach draußen zu gehen, unterstützt British American Tobacco Germany die Einrichtung entsprechender Außenbereiche. Überdachte Sitzmöglichkeiten und Heizelemente ermöglichen es zu fast jeder Jahreszeit sowohl Rauchern als auch Nichtrauchern, sich im Freien wohlzufühlen. Gastronomen sollten bei der Planung eines Außenbereiches beachten, dass sie für den möglicherweise anfallenden Schmutz und Lärm der rauchenden Gäste vor der Tür die Verantwortung tragen. Voraussetzungen für eine erfolgreiche Umsetzung eines Außenbereiches in der Gastronomie sind gute Planung und Organisation sowie die entsprechende Outdoorausstattung. British American Tobacco Germany empfiehlt Gastronomen hierbei den Onlineshop der Firma Schirmherrschaft. Er bietet eine umfassende Auswahl an Outdoormaterialien wie Aschenbecher, Wärmestrahler, Beleuchtungselemente und Standschirme. Alles Weitere erfahren Sie hier Öffnet ein neues Fenster


Externe Links


Wir sind für den Inhalt externer Seiten nicht verantwortlich 

Letzte Aktualisierung der Seite: 04/09/2014 15:05:04 GMT