british american tobacco germany - Unterstützung des Handels



Tabakwaren werden in Deutschland über Fachhandel, Lebensmittelhandel, Tankstellen, Kioske und Automaten verkauft. Dabei gilt: Jugendschutz ist eine Verpflichtung – für Hersteller und Händler.

Die deutsche Gesetzgebung gibt den rechtlichen Rahmen vor: Der Deutsche Bundestag verabschiedete am 23. Juli 2002 das Jugendschutzgesetz, um Kinder und Jugendliche in der Öffentlichkeit besser zu schützen. Durch das „Gesetz zum Schutz vor den Gefahren des Passivrauchens“ wurde am 1. September 2007 das Abgabealter für Tabakwaren auf 18 Jahre angehoben. Die damit verbundene Übergangsfrist für den Verkauf an Automaten ist zum 1. Januar 2009 ausgelaufen – seitdem gilt bundesweit an allen Verkaufsstellen das generelle Abgabealter von 18 Jahren.

Informationskampagne für konsequenten Jugendschutz in der Praxis

Mitarbeiter in Handel und Gastronomie sind gesetzlich dazu verpflichtet, Zigaretten und andere Tabakprodukte nur an Käufer ab 18 Jahren abzugeben. Um seine Partner im Fach- und Lebensmittelhandel, an Tankstellen und in der Gastronomie bei der konsequenten Alterskontrolle zu unterstützen, startete British American Tobacco in Deutschland im März 2009 eine umfangreiche Informationskampagne unter dem Motto „Jugendschutz einhalten, Verantwortung zeigen!“.

Weitere Informationen in Englisch

bat.com: Working with retailers Öffnet ein neues Fenster


Letzte Aktualisierung der Seite: 01/11/2016 16:34:55 GMT