british american tobacco germany - Jimmi Rembiszewski Preis für Marketing zum zweiten Mal verliehen



Zum zweiten Mal verlieh die Universitäts-Gesellschaft Hamburg den „Jimmi Rembiszewski-Preis für Marketing“. Diesjähriger Preisträger ist der Nachwuchswissenschaftler Dr. Oliver Schnittka, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Marketing und Medien der Universität Hamburg, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre.

Dr. Oliver Schnittka wurde ausgezeichnet für seine Veröffentlichung „Professionelles Management als Erfolgsfaktor im Sponsoring“, publiziert in „der markt - Journal für Marketing“, Vol. 49 (2010). „Der Beitrag zeichnet sich durch eine hohe Praxisrelevanz aus und vermittelt die anspruchsvollen Ergebnisse in einer verständlichen Sprache“, so die Begründung der Jury.

„Wir sind stolz, dass wir auch in diesem Jahr wieder den Jimmi Rembiszewski-Preis an einen jungen, talentierten Nachwuchswissenschaftler verleihen können“, so Dr. Arno Lippert, Geschäftsführer Marketing bei British American Tobacco Germany. „Damit trägt dieser Preis dazu bei, die beiden Bereiche universitäre Ausbildung und Wirtschaft enger miteinander zu verbinden“, so Lippert.

„Die Universitäts-Gesellschaft freut sich, dass sie mit dieser Preisverleihung ihren Auftrag erfüllt, den Austausch zwischen Universität und Hamburger Wirtschaft zu intensivieren und gleichzeitig zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses der Universität Hamburg beizutragen“, so Dr. Peter Schäfer, Vorsitzender des Vorstands, Universitäts-Gesellschaft Hamburg.

Im Rahmen des Festaktes am 6. Oktober 2011 in der Handelskammer Hamburg fand eine Podiumsdiskussion zum Thema „Studium trifft Beruf - Berufsausbildung oder Berufsfähigkeit als Ziele eines Hochschulstudiums am Beispiel Marketing“ statt. Neben dem Namensgeber des Preises diskutierten Dr. Arno Lippert Geschäftsführer Marketing, British American Tobacco Germany,  Prof. Dr. Karl-Werner Hansmann, Universität Hamburg, Fachbereich Betriebswirtschaft, Prof. Dr. Gabriele Löschper, Universität Hamburg, Dekanin Fakultät der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, und Inken Hollmann-Peters, Vice-President Sustainability Beiersdorf). Die Diskussionsleitung hatte Jörn Lauterbach, Redaktionsleiter der WELT-Gruppe Hamburg.

Gestiftet ist der Preis von der British American Tobacco (Germany) GmbH zu Ehren des langjährigen British American Tobacco p.l.c. Group Marketing Director. Das Preisgeld beträgt 5.000,- Euro. Der Preis dient der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und zeichnet wissenschaftlich herausragende Aufsätze zum Marketing aus.

British American Tobacco Germany (Marken u.a. Lucky Strike und Pall Mall) pflegt eine langjährige Tradition der gesellschaftlichen Verantwortung. Neben seinem Kulturengagement in Hamburg gründete das Unternehmen zur Förderung des Designbereichs die Raymond Loewy Foundation und organisiert darüber hinaus die CampusGalerie in Bayreuth, in der talentierte Nachwuchskünstler ausgestellt werden. Auch die Bereiche Wissenschaft und Bildung liegen dem Unternehmen am Herzen. Die 2007 gegründete BAT Stiftung für Zukunftsfragen fördert die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Zukunftsfragen und entwickelt Ansätze zur nachhaltigen Lösung künftiger Gesellschaftsprobleme.

Kontakt:

British American Tobacco (Germany) GmbH
Pressestelle
Alsterufer 4
20354 Hamburg
Tel. 040/41512506
presse@bat.de
www.bat.de

Universitäts-Gesellschaft Hamburg
Birgit Koscielny
Edmund-Siemers-Allee 1
20146 Hamburg
Tel. 040/447327
uni-gesellschaft-hh@uni-hamburg.de
www.uni-gesellschaft-hh.de


Letzte Aktualisierung der Seite: 07/10/2011 09:51:39 GMT