british american tobacco germany - British American Tobacco Germany zum dritten Mal in Folge mit dem Zertifikat berufundfamilie ausgezeichnet



Hamburg, 26. Juni 2013
 

Für ihre langfristig angelegte familienbewusste Personalpolitik wird die British American Tobacco (Germany) GmbH (Standort Hamburg und Außenorganisation) heute bereits zum dritten Mal mit dem Zertifikat zum audit berufundfamilie von der berufundfamilie gGmbH – eine Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung – in Berlin ausgezeichnet. Überreicht werden die Zertifikate von Dr. Kristina Schröder, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Bernhard Heitzer, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, und Dr. John Feldmann, Vorsitzender des Vorstands der Gemeinnützigen Hertie- Stiftung.

Mit der zweiten Re-Auditierung führt BAT den eingeschlagenen Weg konsequent fort, sich als hoch attraktiver, familienbewusster Arbeitgeber aufzustellen. „Wir möchten eine Kultur fördern, in der sich Beruf und Familienleben weitestgehend ergänzen statt im Wettbewerb zu stehen. Dazu werden wir zukünftig noch besser die unterschiedlichen Lebensphasen der Mitarbeiter berücksichtigen und uns beispielsweise vermehrt dem Thema Führung in Teilzeit widmen“ so Leif Lümkemann, Geschäftsführer Personal und Arbeitsdirektor von British American Tobacco Germany.

Das Unternehmen wurde in diesem Jahr zum 8. Mal in Folge als „Top Arbeitgeber Deutschland“ vom CRF Institute ausgezeichnet und belegt in diesem Jahr Platz 1 im deutschlandweiten Vergleich von 118 Unternehmen. Erneut verbesserte das Unternehmen die sehr guten Ergebnisse der Vorjahre und erreichte eine Top Platzierung in gleich drei der insgesamt fünf Kategorien, und zwar in „Primäre Benefits“ (Platz 1), „Karrieremöglichkeiten“ (Platz 1) sowie „Unternehmenskultur Management“ (Platz 2).

Leif Lümkemann erläutert: „Unser Erfolg  als Unternehmen wird maßgeblich von der Qualifikation, dem Engagement und Verantwortungsbewusstsein unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter getragen. Das audit berufundfamilie hilft uns dabei, unsere Maßnahmen intern und extern zu kommunizieren, bewusst zu machen und abzusichern.“

Zu den bereits durchgeführten Maßnahmen gehören u.a. Gleitzeit ohne Kernarbeitszeit verbunden mit Ampelkonto und flexibler Pausenregelung, Belegplätze für die Kindernotfallbetreuung und Ferienbetreuung sowie Beratung auch zur Pflege von Angehörigen über einen externen Dienstleister, ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement und die Mitnahme von Kindern an den Arbeitsplatz Eltern-Kind-Zimmer sowie Einnahme des Mittagessens gemeinsam mit den Kindern.

In Zukunft wird es vermehrt um die Fragestellung gehen: Wie kann ich auch in Teilzeit Führungsaufgaben übernehmen? Maßnahmen werden u.a. sein: die bereichsbezogene Analyse von Führungsfunktionen auf Teilzeitfähigkeit, die Festlegung eines strukturierten Prozesses zur Zielanpassung und zur Veränderung von Aufgaben bei Änderung des Arbeitszeitmodells, die Weiterentwicklung von Karrierepfaden unter Berücksichtigung von Teilzeitphasen, die Prüfung von bereichsübergreifenden Einsätzen von Elternzeitlern sowie die Einführung eines systematischen Karrierecoachings für PotentialträgerInnen.

Das audit unterstützt Arbeitgeber darin, Unternehmensziele und Mitarbeiterinteressen in eine tragfähige, wirtschaftlich attraktive Balance zu bringen. Es steht unter der Schirmherrschaft von Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder und Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler und wird von den führenden deutschen Wirtschaftsverbänden BDA, BDI, DIHK und ZDH empfohlen. Zu Beginn des Auditierungsverfahrens wird der Status quo der bereits angebotenen familienbewussten Maßnahmen erfasst. Anschließend wird das betriebsindividuelle Potenzial systematisch entwickelt und maßgeschneiderte Lösungen konzipiert und implementiert. Mit verbindlichen Zielvereinbarungen sorgt das audit dafür, dass Familienbewusstsein in der Unternehmenskultur verankert wird.

Für seine familienfreundliche Personalpolitik wurde British American Tobacco Germany 2007 mit dem Grundzertifikat berufundfamilie® ausgezeichnet und 2010 sowie 2013 rezertifiziert. Die British American Tobacco (Germany) GmbH zählt somit zu den 119 Arbeitgebern, die das audit berufundfamilie bereits zum dritten Mal erfolgreich durchlaufen haben.

Mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt verpflichtet sich British American Tobacco Germany außerdem, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unabhängig von Geschlecht, Nationalität oder ethnischer Herkunft gleichermaßen wertschätzt. Darüber hinaus beteiligt sich das Unternehmen an der Initiative Fair Company und lebt eine faire Behandlung von Studierenden sowie Hochschulabsolventen.

British American Tobacco (Germany) GmbH ist ein Tochterunternehmen von British American Tobacco p.l.c., dem global zweitgrößten internationalen Cigarettenhersteller. Zu den führenden Marken gehören Lucky Strike, Pall Mall, Kent und Dunhill. Das Unternehmen produziert in 46  Fabriken in 39 Staaten und beschäftigt mehr als 55.000 Mitarbeiter. In Deutschland hat British American Tobacco einen Marktanteil von rund 19 Prozent am gesamten Tabakmarkt. Marken des Unternehmens sind u.a. Lucky Strike, Pall Mall, Dunhill, Vogue, HB, Lord, Prince, Samson, Javaanse Jongens und Schwarzer Krauser.

Kontakt:
British American Tobacco (Industrie) GmbH
Karin Schlömer, Leiterin Corporate Affairs
Tel. +49 (0) 40 4151-2558, E-mail: karin_schloemer@bat.com
www.bat.de


Letzte Aktualisierung der Seite: 26/06/2013 11:07:01 GMT