british american tobacco germany - Bestätigung für BAT durch Ergebnisse der BMJ-Studie zum Thema E-Zigarette



Übersetzung der Pressemitteilung von British American Tobacco p.l.c. zu einer Studie vom British Medical Journal (BMJ) zum Thema E-Zigarette

LINK: http://www.bat.com/group/sites/UK__9D9KCY.nsf/vwPagesWebLive/DOADSBPW Öffnet ein neues Fenster

14. September 2016. Eine vom British Medical Journal (BMJ) veröffentlichte Studie* kommt zu dem Ergebnis, dass „in England eine positive Korrelation zwischen dem vermehrten Konsum von E-Zigaretten und der Anzahl der erfolgreichen Versuche, [mit dem Rauchen] aufzuhören, besteht.“ Herausgefunden wurde außerdem, dass es keinen eindeutigen Zusammenhang zwischen dem Konsum von E-Zigaretten und der Anzahl der Versuche, die benötigt werden, um mit dem Rauchen aufzuhören, gibt.

David O’Reilly, Group Scientific and R&D Director bei British American Tobacco, kommentiert die BMJ-Studie wie folgt:

„Dass laut der BMJ-Studie eine Vielzahl von Rauchern erfolgreich E-Zigaretten nutzt, um mit dem Rauchen aufzuhören, ist ermutigend für uns als ein Unternehmen das diese Kategorie zu entwickeln versucht.“

„Die Studie zeigt einen deutlichen Anstieg im Konsum von E-Zigaretten und den gezielten Versuchen, auf diese Weise mit dem Rauchen aufzuhören. Dies signalisiert zugleich einen positiven Trend in der Akzeptanz von E-Zigaretten als sicherere Alternative zu herkömmlichen Zigaretten.“

„Wir erforschen und entwickeln seit Jahrzehnten Alternativen zum Tabak, um dem Konsumenten bessere und sicherere Wahlmöglichkeiten anbieten zu können. Im letzten Jahrzehnt haben wir uns insbesondere auf E-Zigaretten konzentriert. Über diese Studie hinaus wäre auch die Frage zu erforschen, inwieweit die Innovationen in der Kategorie der E-Zigaretten zu der gestiegenen Akzeptanz beigetragen haben. Dank der Produktqualität, die zum Teil durch die technische Entwicklung und die Innovationen ermöglicht wurde, stehen dem erwachsenen Raucher bei seinem Umstieg von herkömmlichen Zigaretten auf E-Zigaretten inzwischen Angebote mit einem befriedigenderen Produkterlebnis zur Verfügung.“

„Dass diese wichtige, florierende Produktkategorie weiter wächst, ist nur möglich, wenn das Vertrauen in die Produktqualität gestärkt wird. Wir tätigen hohe Investitionen in unser Produkt, damit die Konsumenten unserer Marke Vype nicht nur eine befriedigende, risikoreduzierte Alternative erhalten, sondern obendrein ein Qualitätsversprechen, auf das sie nach eigener Aussage großen Wert legen.“

*Beard E, West R, Michie S, Brown J. Association between electronic cigarette use and changes in quit attempts, success of quit attempts, use of smoking cessation pharmacotherapy, and use of stop smoking services in England: time series analysis of population trends. Published 13 September 2016.

(Korrelationen zwischen dem Konsum elektronischer Zigaretten und Änderungen bei den Aufhörversuchen, Erfolg der Aufhörversuche, Anwendung von Rauchentwöhnungs-Pharmakotherapie und Nutzung von Rauchentwöhnungs-Serviceangeboten in England: Zeitreihenanalyse von Bevölkerungstrends. Veröffentlicht am 13. September 2016.)

Kontakte bei British American Tobacco p.l.c:
British American Tobacco Press Office
Anna Vickerstaff
+44 (0) 20 7845 2888 (24 hours)

Kontakt bei British American Tobacco (Industrie) GmbH:
Karin Schlömer, Leiterin Corporate Affairs
Tel. +49 (0) 40 4151-2558
E-mail: karin_schloemer@bat.com


Letzte Aktualisierung der Seite: 20/10/2016 09:10:32 GMT