Nachhaltiger Tabakanbau

British American Tobacco steht als zuverlässiger Partner an der Seite der Tabakbauern.

Der nachhaltige Anbau von Tabak und die Förderung von Tabakbauern ist British American Tobacco ein wichtiges Anliegen. Das Ziel der Gruppe ist es, dass der eingekaufte Rohtabak ausschließlich verantwortungsbewussten Quellen entstammt.

Das Unternehmen kauft jährlich weltweit über 400.000 Tonnen Tabak ein, die von mehr als 350.000 Tabakbauern in 34 Ländern gepflanzt und geerntet werden. Bei British American Tobacco ist es Tradition, direkt mit Tabakbauern auf der ganzen Welt zusammenzuarbeiten. Sie erhalten praktische Unterstützung in landwirtschaftlichen Fragen sowie Zugang zu neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen und Technologien, was zu einer kontinuierlichen Verbesserung der landwirtschaftlichen Praxis führt.

Zu der kleinen Anzahl an Direktlieferanten, mit denen die Gruppe kooperiert, zählen:

  • 17 BAT Tabak-Center (Leaf Operations), die direkt mit mehr als 90.000 Tabakbauern zusammenarbeiten
  • mehr als 20 Drittparteilieferanten, die etwa 260.000 Tabakbauern unter Vertrag haben

Außerdem kauft British American Tobacco kleinere Mengen an Tabak auf Auktionen.

Die Gruppe setzt sich zudem dafür ein, allen Farmern, die sie mit Tabak beliefern, eine gute Existenzgrundlage zu ermöglichen. Deshalb bezahlt British American Tobacco faire Preise und garantiert Mindestabnahmemengen. Davon sollen ländliche Gemeinschaften genauso profitieren wie die Umwelt, denn nur so kann gewährleistet werden, dass auch zukünftige Generationen weiterhin qualitativ hochwertigen Tabak anbauen werden.

Nachhaltigkeit sicherstellen – mit STP und Thrive

Um die langfristige Nachhaltigkeit der Lieferkette für Rohtabak sicherzustellen und die Lebensbedingungen der Tabakbauern zu verbessern, konzentriert sich British American Tobacco auf zwei Schlüsselprogramme:

  • Sustainable Tobacco Programme (STP) . Bei dem branchenweiten Programm STP wird mithilfe  regelmäßiger Kontrollen und unabhängiger Reviews die Umsetzung internationaler Standards sichergestellt und somit gewährleistet, dass Menschenrechte und Umweltschutz eingehalten werden
  • Thrive sustainable agriculture and farmer livelihoods programme (Thrive) . Das Programm Thrive steht für nachhaltige Landwirtschaft sowie die Unterstützung von Tabakbauern und geht über Audit- und Compliance-Maßnahmen hinaus. Verfolgt wird ein ganzheitlicher kollaborativer Ansatz, der langfristige Herausforderungen für das Lebensumfeld von tabakanbauenden Gemeinschaften sowie für die Nachhaltigkeit des Tabakanbaus identifiziert und annimmt

Stiftung zur Abschaffung der Kinderarbeit im Tabakanbau

ECLT Foundation

Ein besonderes Anliegen der British American Tobacco Gruppe – auch in der Zusammenarbeit mit ihren Handelspartnern – ist es, sich weltweit wirksam gegen die Kinderarbeit einzusetzen. 2000 gründete die Unternehmensgruppe gemeinsam mit der Internationalen Vereinigung der Tabakpflanzer (ITGA) sowie allen anderen großen Tabakunternehmen die Eliminating Child Labour in Tobacco Growing Foundation (ECLT) mit Sitz in Genf. Die Stiftungsarbeit konzentriert sich auf die Bekämpfung der ausbeuterischen Kinderarbeit im Tabakanbau.

Fokusbericht über nachhaltigen Tabakanbau und Lebensbedingungen von Tabakbauern

SAFL ReportDer Bericht „Sustainable Agriculture and Farmer Livelihoods Focus Report 2017" ( Fokusbericht 2017 (11.5 mb)  ) liefert einen Eindruck davon, wie British American Tobacco jährlich über seine globalen Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten im Bereich des Tabakanbaus nahezu 60 Millionen Pfund in die Förderung der nachhaltigen Landwirtschaft investiert und Tabakbauern mithilfe eines Netzwerks von erfahrenen Fachleuten vor Ort wirkungsvoll unterstützt. Der Bericht veranschaulicht weiterhin, auf welche Weise der Konzern mithilfe globaler Aktionsprogramme in der Lieferkette begründete Risiken und Chancen angeht. Zudem geht es um die Arbeit in Multi-Stakeholder-Partnerschaften wie der Stiftung zur Eliminierung der Kinderarbeit im Tabakanbau (Eliminating Child Labour in Tobacco Growing, ECLT) mit der Zielsetzung, komplexe Probleme zu lösen und langfristige Fragestellungen in den landwirtschaftlichen Gemeinden anzugehen.

max
large
medium
small
mobile