Jugendschutz

Wir glauben, dass Tabakwaren und E-Zigaretten nur für Erwachsene geeignet sind, und setzen uns dafür ein, dass Minderjährige diese Produkte nicht erhalten.

„Von uns gibt es keine Tabakwaren und E-Zigaretten für Menschen unter 18 Jahren.“
- Ralf Wittenberg, Sprecher der Geschäftsführung von British American Tobacco in Deutschland

British American Tobacco Germany nimmt seine Verantwortung im Jugendschutz sehr ernst und engagiert sich seit Jahren in diesem Bereich. Wir setzen uns für die konsequente Durchsetzung des Abgabealters von 18 Jahren für unsere Produkte ein. Denn nur Erwachsene können mögliche gesundheitliche Risiken bewusst abwägen und sich für oder gegen den Konsum von Tabakerzeugnissen und E-Zigaretten entscheiden. Wir meinen zudem, dass das Strafmaß für die Abgabe an Minderjährige entsprechend abschreckend sein sollte.

Verantwortliches Marketing

In den Geschäftsleitlinien hat sich die British American Tobacco Gruppe dazu verpflichtet, ihre Produkte weltweit verantwortungsvoll zu vermarkten, ganz gezielt nur erwachsene Verbraucher anzusprechen und offen auf die mit den vertriebenen Produkten verbundenen Risiken hinzuweisen. Dort, wo wir direkt Einfluss nehmen können, stellen wir sicher, dass der Konsum durch Minderjährige in keiner Weise gefördert wird. Dieser Tatsache trägt British American Tobacco als verantwortungsvolles Unternehmen Rechnung mit internen Marketingrichtlinien für Tabak- und Dampfprodukte, an denen sich alle Kommunikationsaktivitäten ausrichten.

Unser Engagement

Tabak-Produkte E-ZigaettenEin Schlüssel zu konsequentem Jugendschutz ist die Nichtverfügbarkeit von Tabakwaren und Next Generation Products wie E-Zigaretten für Minderjährige. Der Handel ist verpflichtet, diese Produkte nur an Käufer ab 18 Jahren abzugeben.

British American Tobacco Germany unterstützt hierbei seine Handelspartner: In der Vergangenheit setzten wir uns unter anderem für die fristgerechte und lückenlose Einführung des Geldkartensystems zur Altersverifikation an allen Zigarettenautomaten ein. Darüber hinaus boten wir mit einer Informationskampagne allen Mitarbeitern im Verkauf hilfreiche Tipps, wie sie ihrer Verantwortung im täglichen Handeln gerecht werden können. Diese Kampagne steht nun unter der Verantwortung des Deutschen Zigarettenverbands (DZV).

max
large
medium
small
mobile