Gesellschaftliches Engagement

Wir sind davon überzeugt, dass ein Unternehmen nur in einem gesellschaftlich intakten Umfeld dauerhaft erfolgreich sein kann.

Seit vielen Jahrzehnten setzt sich die British American Tobacco Gruppe dafür ein, die Lebensbedingungen der Menschen an ihren weltweiten Standorten zu verbessern. Dabei zielt Corporate Social Investment (CSI) – das Engagement für die Gesellschaft – auf die Förderung des sozialen und kulturellen Lebens sowie den Umweltschutz ab.

„Das gesellschaftliche Engagement ist ausdrücklich in den Geschäftsprinzipien von British American Tobacco verankert. Wir sind davon überzeugt, dass ein Unternehmen nur in einem gesellschaftlich intakten Umfeld dauerhaft erfolgreich sein kann. In Deutschland leisten wir dazu seit über 50 Jahren unseren Beitrag“, erläutert Karin Schlömer, Head of Corporate Affairs bei British American Tobacco in Deutschland.

Engagement im Einklang mit unseren Werten

Die British American Tobacco Gruppe vertritt den Standpunkt, dass das gesellschaftliche Engagement eines Tabakunternehmens dem Produkt angemessen sein muss. In Deutschland konzentriert sich das Corporate Social Investment auf die Bereiche „Empowerment“ und „Civic Life“.

Empowerment – für eine Zukunft mit Perspektiven

„Bildung macht stark“ – diesen Ansatz verfolgt die British American Tobacco Gruppe im Förderbereich Empowerment. Am Standort Deutschland setzen wir dieses Konzept im Rahmen unserer Stiftungsaktivitäten um. So hat sich beispielsweise die Stiftung für Zukunftsfragen zur Aufgabe gemacht, als Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft nachhaltige Lösungen für eine bessere Lebensqualität zu entwickeln.

Civic Life – Förderung von Kultur und Gesellschaft

Der Bereich Civic Life – zu Deutsch Zivilgesellschaft – umfasst alle Aktivitäten, die einen Beitrag zur Verbesserung des gesellschaftlichen Zusammenlebens leisten. Darunter fällt im Rahmen des Corporate Volunteering beispielsweise die Unterstützung von Hilfsbedürftigen. Außerdem setzt sich British American Tobacco in Deutschland an seinen Standorten Hamburg und Bayreuth seit vielen Jahren aktiv für Bildung und Kultur ein. Ein Herzensprojekt ist dabei die Förderung der bildenden Künste.

British American Tobacco Germany setzt sich zudem für die Förderung von Studenten mit Fluchthintergrund ein. So unterstützt das Unternehmen seit Anfang 2017 fünf Flüchtlinge mit Deutschlandstipendien an der Universität Hamburg .

Aufgrund der gezielten Ausrichtung unseres sozialen Engagements können wir leider nicht jedes förderungswürdige Projekt unterstützen. Falls Sie für Ihr gemeinnütziges Projekt in Hamburg auf der Suche nach Spenden oder einem Kooperationspartner sind, verweisen wir gerne auch auf die Gemeinwohlbörse Hamburg .

max
large
medium
small
mobile